Musik - Theater und CD's

 

Kalender >

Suche >

Kontakt >

Impressum >

Archiv >

Verlag >

Svenska >

English >

 

powered by Surfing Waves

 

Konzert-Livestream Stage@seven  Weiter...

Die Musiker*innen des hr-Sinfonieorchesters und der hr-Bigband starten am Mittwoch, 1. April, einen täglichen Konzert-Livestream, zunächst mit Duos und Soloauftritten. Von Montag bis Freitag, jeweils um 19

 

 

Brahms meets Bruckner. Johannes Brahms - Sämtliche Orgelwerke   Weiter...

Schwere musikalische Kost passend zur Stimmung, die gerade kursiert. Wer das Orgelwerk von Johannes Brahms kennen lernen will, kann dies auf dieser Musik-CD mit dem Label von tyx-art tun, muss sich aber auf einiges gefasst machen. Das Ergebnis ist betont, Tonlagen füllen das Konzert von sakral bis monumental. Es gehört Einfühlungsvermögen dazu,

 
 

Zum Gedenken an Olifr M. Guz, den Chartbreaker der Herzen Weiter...

Vielleicht waren die Aeronauten die sympathischste Band der Welt, bestimmt aber die charmanteste der Ostschweiz: 1991 wurde die Gruppe gegründet. Das erste Konzert spielten sie in Basel vor Alan Jenkins‘ Chrysanthemums. Elf Alben und viele Singles währte die Geschichte der Aeronauten, die aus Romanshorn via Schaffhausen aufgebrochen waren, die Herzen der Menschen zu erobern.

 
 

Das komplette symphonische Werk von Heinz Winbeck (1946 - 2019) in einer CD-Box  Weiter...

Ab der dritten CD denke ich einen Moment an Richard Strauss "Also sprach Zarathustra", ähnlich dramatisch bahnt sich das symphonische Werk seinen Weg. Doch mit dieser Meinung liege ich nicht richtig. Paukenschläge erschrecken zwar. Teilweise melodramatisch in Szene gesetzt, laut durchdringt ein Schlagzeug Winbecks Orchesterwerk. Arien und Arietten durchbrechen berstende Stöße mit tonaler Aufbrausung.

 
 

Der neue Spielplan: Schauspiel Frankfurt und Bockenheimer Depot  Weiter...

 
 

In vollen Klangfarben - Jamina Gerl am Klavier Weiter...

Klassische Musik mit Signalwirkung, so könnte man die neue CD bezeichnen. Es ist das zweite Album der jungen Pianistin. Sie spielt mit erfüllten Gedanken, das gilt von Anfang an. Nicht die leisen sind ihr Credo, sondern die klangvollen Töne haben es ihr angetan. Das war auch schon auf der CD zuvor. Zuhörer werden mitgenommen auf eine Klavierreise. Nachher werden die Melodien sanfter, klingen manchmal auch ein wenig trivial, aber sie tragen durch ihren Klang hinweg und hinfort.

 
 

Musikalisches Oratorium im wiedereröffneten Frankfurter Liebfrauen  Weiter...

 
 

Russian soul en route - Komponist  Mikhail Kollontay Weiter...

 
 

Ein Träumer stört die Rechtwinkligkeit der Welt   Weiter...

Gespräch mit Andreas Kriegenburg über Ibsens "Peer Gynt". Kriegenburg arbeitete ab 1984 als Regieassistent in Zittau und Frankfurt/Oder. Nach der Wende wechselte er an die Berliner Volksbühne, wo er bis 1996 fester Regisseur war. Als Hausregisseur folgten Stationen am

 
 

Peer Gynt verwandelt Schauspiel in ein Tollhaus Weiter...