Kolumne - Statement - Nachruf - Personelles

 

Kalender >

Suche >

Kontakt >

Impressum >

Archiv >

Verlag >

Svenska >

English >

 

powered by Surfing Waves

 

Akademie der Künste Berlin trauert um Jörg Schlaich Weiter...

Am 4. September 2021 verstarb Jörg Schlaich im Alter von 86 Jahren in Berlin. Er war einer der herausragenden Bauingenieure Deutschlands. Seit 1999 gehörte er der Akademie der Künste an, welche seinen Nachlass bewahrt. An den Technischen Hochschulen in Stuttgart und Berlin

 

 

 

Neue Direktorin Stiftung Bauhaus Dessau Weiter...

Am 01. September 2021 hat Dr. Barbara Steiner das Amt der Direktorin und Vorstand der Stiftung Bauhaus Dessau übernommen. „Die Stiftung Bauhaus Dessau zu leiten, ist Freude und Herausforderung gleichermaßen“, sagte die promovierte Kunsthistorikerin. Sie übernahm 2016 die Leitung des Kunsthauses Graz und

 

 

 

200. Geburtstag von Sebastian Kneipp  Weiter...

Dieses Jahr am 17. Mai wäre Sebastian Kneipp, Pfarrer und Wasserdoktor aus Wörishofen, 200 Jahre alt geworden. Das war ein Grund für das Kneipp-zertifizierte Kinderzentrum Peter-Fischer-Allee, den Geburtstag mit verschiedenen, vom Kneipp-Bund angeregten Aktionen zu würdigen. Sylvia Weber, Dezernentin für Integration und

 

 

 

Teil 6: DIE LINKE will bezahlbaren Wohnraum vorrangig im Bestand Weiter...

Den Kommunen sollen Investitionsmittel zur Verfügung gestellt werden, damit in Solardächer, energieeffiziente Gebäude und bezahlbares Wohnen, in bezahlbare Mobilität, Kultur, Sport und in attraktive Innenstädte investiert wird. So kann ein Kahlschlag als Folge des Lockdowns 

 

 

 

Teil 5: AfD will die Schaffung von Wohneigentum fördern Weiter...

Fehlender Wohnungsneubau, Landflucht, die zunehmende Zahl der Ein-Personen-Haushalte sowie die ungezügelte und gesetzeswidrige Migration führen dazu, dass es für untere und mittlere Einkommensgruppen in angespannten Märkten zusehends schwerer wird, eine bezahlbare

 

 

 

Teil 4: Freie Demokraten wollen, Wohnen soll bezahlbar bleiben Weiter...

Das Bauland und somit auch der Wohnraum in den Städten wird knapper, die Mieten steigen immer weiter. Dagegen hilft vor allem: Mehr Flächen mobilisieren und mehr bauen. Enteignungen, Mietpreisbremse oder Mietendeckel sorgen letztlich für weniger Wohnraum. Auch der Traum vom

 

 

 

Teil 3: GRÜNE wollen, das Recht auf Wohnen soll ins Grundgesetz Weiter...

Wohnen ist ein Menschenrecht. Aber es wird immer schwieriger, überhaupt Wohnungen zu finden. Mieten und Immobilienpreise steigen vielerorts ohne Ende. Großstädte teilen sich immer stärker in Einkommensstadtteile auf. Den Innenstädten geht das Leben verloren. Viele Städte brauchen

 

 

 

Teil 2: CDU will bezahlbaren Wohnraum in Städten und neues Leben in den Dorfkernen Weiter...

Vom bezahlbaren Wohnraum in Städten über neues Leben in den Dorfkernen nach der Corona-Krise, von der Bewahrung der Natur und wirtschaftlicher Entwicklung in allen Regionen bis hin zur guten Nahversorgung und Verkehrsanbindung. Hier setzt die CDU auf ein neues

 

 

 

Teil 1: SPD will "Bezahlbares Wohnen" Weiter...

Eine Wohnung zu finden wird in vielen Lagen zu einer immer größeren Herausforderung – selbst mit mittlerem Einkommen. Die SPD will bezahlbaren Wohnraum erhalten und neu schaffen. Dazu sollen alle Beteiligten an einen Tisch kommen. Kommunale Wohnungsunternehmen

 

 

 

Warum der "Buy British"- Plan der Labour-Partei zum Scheitern verurteilt ist  Weiter...

Die Labour-Partei hat "make, sell and buy more in Britain" als ihre Post-Brexit-Vision für das Vereinigte Königreich enthüllt [3]. Wie von Schattenkanzlerin Rachel Reeves [4] dargelegt, ist einer der wichtigsten Vorschläge, das öffentliche Beschaffungswesen strategischer zu nutzen, um eine größere