Kolumne - Statement - Nachruf - Personelles

 

Kalender >

Suche >

Kontakt >

Impressum >

Archiv >

Verlag >

Svenska >

English >

 

powered by Surfing Waves

 

Statement zur Situation in der Ukraine Weiter...

Wir sind schockiert und traurig zugleich über die aktuelle Lage und humanitäre Katastrophe, die die russische Invasion in der Ukraine ausgelöst haben. Unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei der lokalen Bevölkerung, unseren

 

 

 

Algorithmische Filterung in Zeiten der Kriegsführung Weiter...

Als Senior Lecturer am Department of Sociology der City, University of London hat Dr. Marco Bastos im Februar 2022 die Studie “Fact-Checking Misinformation: Eight Notes on Consensus Reality” mitverfasst. Diese Studie kombiniert Datenanalyse mit mehrstufiger Verarbeitung visueller Kommunikation, um die

 

 

 

Eine Osterbotschaft der anderen Art  Weiter...

Zwanzig besorgte Bürger:innen der Letzten Generation haben am Karfreitag, 15. April 2022, mit einem großen Holzkreuz vor dem Dom in Frankfurt Gläubige dazu aufgerufen, als Christen friedlichen Widerstand zu leisten angesichts des großen Unrechts der Klimakrise. Die Menschen standen mit einem großen

 

 

 

Berührende Begegnungen am Berliner Hauptbahnhof  Weiter...

Auch heute kommen mehrere tausend Geflüchtete aus der Ukraine am Berliner Hauptbahnhof an. Organisiert von #Unterkunft Ukraine und der Hilfsorganisation Karuna werden sie von immer mehr Menschen aus Berlin und Brandenburg direkt zu sich nach Hause eingeladen. Über 180.000 Schlafplätze haben Bürgerinnen und Bürger mittlerweile angeboten. Bereits auf der Reise nach Deutschland können Geflüchtete auf

 

 

 

Zur Kritik des Betriebsrats an der Initiative Zukunft Bühnen Frankfurt  Weiter...

Der Betriebsrat der Städtischen Bühnen hat die jüngsten Äußerungen der Initiative Zukunft Bühnen Frankfurt "Abbruch statt Aufbruch?" scharf kritisiert, wie einige Zeitungen berichteten. Da der Betriebsrat zu keinem Gespräch mit den Betroffenen bereit ist, ging dieser Brief an diesen heraus:

 

 

 

Goethe-Institut zeigt sich solidarisch mit der Ukraine  Weiter...

Mit großer Bestürzung reagiert das Goethe-Institut auf den russischen Angriff auf die Ukraine. Generalsekretär Johannes Ebert sagte: „Wir sind schockiert von der aktuellen Situation in der Ukraine. Unsere Gedanken sind bei den Kolleginnen und Kollegen und Partnern im Land und bei ihren Familien. Während wirtschaftliche Sanktionen gegenüber Russland nun unerlässlich sind, sind wir der Überzeugung, dass der zivilgesellschaftliche Austausch wichtiger ist denn je.“

 

 

 

Magistrat der Stadt Frankfurt verurteilt russischen Angriff auf die Ukraine  Weiter...

Ukrainische Flagge am Römer gehisst. Oberbürgermeister Feldmann und Bürgermeisterin Eskandari-Grünberg sind bestürzt über Entwicklung. Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Invasion der Ukraine angeordnet – ein rücksichtsloser Angriff, den der Magistrat auf das Schärfste verurteilt. Als Zeichen der Solidarität ordnete

 

 

 

Die Ukraine hat ein Recht auf Frieden! Weiter...

Angesichts der Kriegserklärung des russischen Präsidenten an die Ukraine am heutigen Morgen, 24. Februar 2022, veröffentlichte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, folgenden Appell: „Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels und sein Stifter sind empört über den brutalen Angriff Russlands auf die Ukraine. Wir appellieren an die russische Bevölkerung und ihren Präsidenten, die vorsätzliche Zerstörung von Frieden und Freiheit in Europa zu beenden.

 

 

 

Zukunft der Städtischen Bühnen Frankfurt bleibt in altem Denken gefangen  Weiter...

Beim Neubauprojekt der Städtischen Bühnen, so scheint es, geht es voran. So sollen die Stadtverordneten möglichst bald über den Standort der neuen Bühnengebäude entscheiden. Grundlage dafür sind weitere Gutachten zu den Themen

 

 

 

Zum Tod des Opernsängers William Cochran Weiter...

Der US-amerikanische Opernsänger William Cochran ist am 16. Januar 2022 im Alter von 78 Jahren in seiner Wohnung in Königstein im Taunus gestorben. Das teilt die Familie des Verstorbenen mit.  Seit Anfang seiner international beachteten Karriere trat William