Kalender >

Suche >

Kontakt >

Impressum >

Archiv >

Svenska >

English >

 
 
 
 
 
 
 

Lebensart - Reise - Bildung

   

 

Hotel Anno 1433 in Lüneburg erfüllt moderne Standards   Weiter...

Das Hotel befindet sich in einem altertümlichen Fachwerkhaus aus dem 15. Jahrhundert Von außen entsteht der Eindruck sorgfältiger Bebauung, denn das Haus wurde von Grund und saniert. Umgebaut und modernisiert ist es reinlich, entspricht den Ansprüchen von einem Gasthaus, das für Reisende offen steht und Kurzweili sowie mehrtägigen Aufenthalt in der Stadt bietet. Das Baujahr des Gebäudes ist auf das Jahr 1433 datiert, daher kommt der Hotelname. Ein breite Straße, die wenig befahren ist und ein schmaler Eingang führt zum Hotel. Wer spät angekommen ist, kann einen Nummerncode an der Tür zu Haus Neue Sülze 24 eingeben, darauf öffnet sich die Tür von allein.

                              

 

 

Drei Handelsstädte am Rande der winterlich gestimmten Lüneburger Heide Weiter...

Ausgangspunkt der mehrteiligen Reisebeschreibung ist Lüneburg. Weiter südlich und etwas kleiner ist die Hansestadt Uelzen gelegen. Östlich davon liegt Soltau. Noch weiter südlich erstreckt sich die Heide bis nach Celle. Drei Orte: Lüneburg, Uelzen und Soltau sind durch eine Dreiecksform am äußeren Rand der Lüneburger Heide verbunden, deren nördlicher Punkt die Stadt Lüneburg bildet. Auf dem Weg nach Soltau liegt Bispingen, ein kleiner Ort mit interessanten Sehenswürdigkeiten.

                              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einzigartigstes Opernerlebnis die Savolinna Festspiele in Finnland  Weiter...

                              

 

101 Männerorte in Frankfurt - eine Publikation aus dem Societäts Verlag   Weiter...

                              

 

Frankfurt School of Finance zieht ein in neues Gebäude von Henning Larsen Architekten    Weiter...

                              

 

TÜRE - Eine temporäre Kunst-Installation am Grünen Ring im österreichischen Lech Zürs am Arlberg  Weiter...

                              

 

Rundgang mit Kuratorin Jutta Zwilling durch die Ausstellung "Vision und Verpflichtung. Frankfurts Grüngürtel"  Weiter...

                              

 

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geht 2017 an die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood   Weiter...

                              

 

Völlig losgelöst - Architektur der 1970er und -80er Jahre in der Nordwestschweiz und den grenznahen Regionen   Weiter...

                              

                              

Der Rote Faden: Webaktion im Weltkulturen Museum Frankfurt Weiter...

                              

                              

Schloss Colditz: 84 Matratzen gegen das Vergessen Weiter...

                              

                              

"Vision und Verpflichtung. Frankfurts GrünGürtel" im Institut für Stadtgeschichte  Weiter...

                              

                              

Fluglärmtag im Frankfurter Süden Weiter...

                              

                              

Suchorte der Bauhaus-Geschichte  Weiter...

                              

                              

Scandic eröffnet Hotel in Frankfurt am Main Weiter...