Neue Ordermesse Floradecora zeigt Frischblumen und Zierpflanzen

Meldung: Messe Frankfurt GmbH

 

Vom 27./28. bis 31. Januar 2017 ist Frankfurt am Main Zentrum des internationalen Handels. In dieser Zeit präsentieren sich auf den weltweit führenden Konsumgüterfachmessen Christmasworld, Paperworld und Creativeworld sowie der neuen Fachmesse Floradecora insgesamt 2.938 angemeldete Aussteller (2016: 2.855 Aussteller ). Sie zeigen ihre Neuheiten und Trends für Dekoration und Festschmuck, Frischblumen und Pflanzen, Papier, Bürobedarf und Schreibwaren sowie Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf.

„63 Herstellernationen und Fachbesucher aus 150 Ländern sind in den nächsten Tagen in Frankfurt vertreten. Mit insgesamt 81 Prozent ausländischen Ausstellern gehören die vier Konsumgütermessen zu den wichtigsten Orderplattformen und Impulsgebern des internationalen Handels“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Mehr Aussteller kommen vor allem aus dem Euroraum wie den Niederlanden, Großbritannien, Österreich, Spanien, Belgien oder Deutschland sowie aus der Türkei und den USA.

 

„Die Zeichen für starkes Orderverhalten stehen auf grün: Die robuste Lage am Arbeitsmarkt und die gute Verbraucherstimmung sorgen für ein positives Geschäftsklima weltweit“, sagt Braun weiter. Pünktlich zu Beginn des Jahres profitieren Fachbesucher von einer weltweit einmaligen Produktvielfalt in Breite und Tiefe inklusive zuverlässiger Trendprognosen für die kommende Saison. Erstmals werden im Rahmen der neuen Fachmesse Floradecora auch frische Blumen und Pflanzen – als ideale Ergänzung zu Dekoration und Festschmuck der Christmasworld angeboten. Zahlreiche Events und Weiterbildungsprogramme begleiten die internationalen Handelsmessen.

Der Markt für Weihnachts- und Festartikel ist weiterhin stabil und die Freude am Weihnachtsfest und am festlichen Dekorieren hält an. Nach Hochrechnung der IFH Retail Consultants Köln gaben deutsche Verbraucher im vergangenen Jahr insgesamt 2,675 Mrd. Euro für Weihnachts- und saisonale Festartikel aus.

 

 „Nicht nur die Nachfrage über alle Handelszweige hinweg ist stark – auch das Angebot auf der Christmasworld vom 27. bis 31.1.2017 hat sich vergrößert. Über 1.000 Aussteller präsentieren die neuesten Trends für den Weihnachtsbaum und zeigen, wie Feste jeglicher Art mit Dekoration zum Highlight werden – ob in den eigenen vier Wänden oder im öffentlichen Raum wie in Innenstädten, Shopping Centern oder Restaurants“, sagt Cordelia von Gymnich, Bereichsleiterin Consumer Goods der Messe Frankfurt Exhibition GmbH. Vor allem die Produktbereiche Beleuchtung und Floristenbedarf sowie Kunsthandwerk haben sich auf der größten internationalen Fachmesse für Dekoration äußerst positiv entwickelt. In diesem Jahr stellen 50 Firmen mehr aus als noch 2016 – vor allem aus Deutschland, Belgien, den USA sowie aus China.
 

Aktuell gewinnen Frischblumen, Pflanzen, Gestecke und Arrangements als attraktive Ergänzung für saisonale Dekoration und Festschmuck erheblich an Bedeutung. Zusätzlich ist der Markt für Frischblumen und Pflanzen verstärkt am Zugang zu neuen Handelszweigen interessiert. „Um dieser Nachfrage nachzukommen, haben wir die neue Ordermesse Floradecora entwickelt. Zur Messepremiere zeigen über 60 Anbieter in der Halle 11.1 Frischblumen und Zierpflanzen in einem völlig neuartigen Messekonzept“, sagt Cordelia von Gymnich. Nicht die Stände der Aussteller stehen dabei im Mittelpunkt, sondern die Schnittblumen und Zierpflanzen, die unabhängig vom Anbieter nebeneinander auf Präsentationstischen gezeigt werden. „Das Konzept ist sehr einkäuferorientiert – denn er kann die Produkte verschiedener Anbieter direkt miteinander vergleichen und seine Kaufentscheidung produktorientiert treffen“, ergänzt die Bereichsleiterin.
 

Das Produktangebot der Floradecora konzentriert sich auf sofort verfügbare frische Pflanzen, Schnittblumen und fertig dekorierte Blumenarrangements, die leicht ins bestehende Sortiment integrierbar sind – ob im Supermarkt, Gartencenter, Möbelhandel oder der kleinen Geschenkboutique. Damit erhalten Fachbesucher frisches Umsatzpotential für jede Saison und jede Jahreszeit. Eine stetig wachsende Nachfrage nach festlicher Dekoration, Tischausstattung und nach immer neuen Ideen, bestätigt Thomas Grothkopp, Hauptgeschäftsführer Handelsverband Wohnen und Büro e.V. (HWB): „Auch in der Zeit zwischen den Festen und Feiertagen will dekoriert sein. Daher sieht der Fachhandel mit großem Interesse dem neuen Messeformat Floradecora entgegen, das eine sinnvolle Ergänzung zur Christmasworld darstellt.“ Zu sehen gibt es vom 27.-30.1.2017 zum Beispiel Rosen, Gerbera, Lilien, Lisianthus, Tulpen, Chrysanthemen, Orchideen oder Weihnachtssterne sowie Kakteen, Sukkulenten und Weihnachtsbäume – von den Top10-Anbietern der internationalen grünen Branche. „Das ist der perfekte Nährboden, um in diesem Messesegment weiter zu wachsen“, kommentiert Detlef Braun.

 

Farmhaus liefert Know-kow über frische Blumen und Pflanzen
 

Inspiration für Sortiments- und Ladengestaltung, neue Verkaufsmöglichkeiten und wertvolles Wissen zum Handel mit Frischblumen und Pflanzen – das Farmhaus in Halle 11.1 D50 ist der zentrale Anlaufpunkt für alle, die Kenntnisse in diesem Bereich gewinnen wollen oder bereits vorhandene vertiefen möchten.
Wie geht man mit frischer Ware um und generiert zusätzlichen Umsatz? Welche Voraussetzungen sollte ein Geschäft erfüllen? Worauf ist bei Order und Logistik besonders zu achten? Und welche Produkte passen am besten zum eigenen Angebot? Diese und viele andere Fragen werden beantwortet und ermöglichen den einfachen Zugang zu einem lukrativen Zusatzgeschäft.


Zweimal täglich gehen bei „Gärtner’s Sprechstunde“ Handel und Produktion ins Gespräch. Unter Moderation von Renate Veth (Redaktion TASPO GartenMarkt und gestalten & verkaufen, Haymarket Media) widmen sich die Branchenexperten Alexander Kleerebezem, (BlumenFachmann mit LEH-Hintergrund) und Stefan Kretschmer, (Einfach gut vermarkten) einem aktuellen Thema und holen sich besondere Gäste auf die Bühne.

Folgende Themen stehen auf der Agenda:

· Vom PoS (Point of Sale) zum PoP (Point of Purchase): Lebende Ware – 10 Kardinalfehler vermeiden. Was Blumen wirklich brauchen, um mit ihnen Wertschöpfung zu erzielen
· Qualitätsmanagement und -sicherung, Gast: Silke Peters, 2nd Floor, Koordinatorin MPS Zertifizierungen
· Sortimentskonzepte im Einzelhandel, Gast: Stefan Gatz, Warengruppenmanager Garten bei Globus Fachmärkte und Gärtner
· …und täglich grüßt das Murmeltier – Mitarbeiterschulung und Mengensteuerung
· Warenträger und Ladenbau – worauf ist zu achten
· Qualitätskonzepte für Blumen und Pflanzen im Einzelhandel – Shoppermarketing zurückgekoppelt an den Produzenten, Gast: Sonja Dümmen, Dümmen Orange
· Am Endverbraucher ausgerichtete Marketingkonzepte
· Blumen sind wertvoll – modernes Markenmanagement im Einzelhandel, Gast: Rudolf Sterkel, Heidezüchtung Kramer

Das „grüne Sofa“ stellt täglich spannende Best Practices aus unterschiedlichen Handelsbereichen (z.B. Hotellerie, LEH/Supermarkt, Gartencenter, Facheinzelhandel) vor – ebenfalls moderiert durch Renate Veth (Haymarket):


„Erfolgreich mit Blumen & Pflanzen unterwegs“ geht es anhand folgender Beispiele

· mit Lucas Vos, CEO FloraHolland
· mit Jane Ngige, Kenia Flower Council
· mit Kees de Haan, de Haan Ladenbau
· mit Andreas Müssig, selbständiger Floristmeister, der seit Jahren mit Gastronomie und Hotellerie zusammen arbeitet,
· mit Konrad Kreuzberg, Edeka Markt Koblenz,
· mit Detlef Klatt, Designer/ Stylist/ Floristmeister/ Gestalter,
· „Blume & Wohnen in individuellen Konzepten“ beleuchtet Martin Benzing, Merz & Benzing Stuttgart
· „Erfolgreich mit Blumen & Deko im Verbund“ übernimmt Martina Mensing-Meckelburg, Gartencenter Meckelburg, Vorsitzende Verband Deutscher Gartencenter sowie ebenfalls Lucas Vos, CEO FloraHolland und Kees de Haan, de Haan Ladenbau
 

 

Kulturexpress ISSN 1862-1996

vom 26. Januar 2017