Teil 3 von 10

DAM Architectural Book Award 2016

Dieter Kienast – Stadt und Landschaft lesbar machen

Foto (c) Kulturexpress, Meldung:  DAM Online

 

Der Schweizer Dieter Kienast (1945-1998) ist eine Schlüsselfigur der europäischen Landschaftsarchitektur.
 

Verlag: gta Verlag
Autorin: Anette Freytag
Künstlerische Gestaltung: Büro 146. Valentin Hindermann, Madeleine Stahel, Maike Hamacher mit Tiziana Artemisio und Barbara Hoffmann
Fotografie/Illustrationen: Georg Aerni, Christian Vogt

 

Begründung

In „Stadt und Landschaft lesbar machen“ schlüsselt Anette Freytag anschaulich auf, wie Entwurf, Theorie und Darstellung bei Dieter Kienast miteinander verwoben sind und sich in seinem Werk künstlerische, wissenschaftliche, intellektuelle und soziale Aspekte vereinen (gta Verlag). Dadurch unterscheidet sich das Buch deutlich von bereits existierenden Bildbänden.
 

Die Monografie überzeugt auf den ersten Blick als Buchkörper: Abstrakte Strukturen auf dem Umschlag setzen sich übergangslos auf Schnitt und Rückseite fort. Beim Aufschlagen fallen das durch die Wahl des Naturpapiers und die gute Verarbeitung erreichte geringe Gewicht und die Flexibilität des Buchblocks positiv auf. Umfangreiche Studien und historisches Material werden durch aktuelle Fotografien ergänzt, so dass ein angenehmer Leserhythmus entsteht. In Kombination mit der zurückhaltenden, aber nie langweiligen Typografie und dem klaren Gestaltungsraster entsteht ein ausgezeichnetes Gesamtwerk.

Blick ins Buch

 

verlag.gta.arch.ethz.ch


2015. 19,5 x 29 cm, Hardcover
432 Seiten, 257 Abbildungen
ISBN 978-3-85676-312-1


Auszeichnung «Die schönsten Schweizer Bücher 2015»

 

Kulturexpress ISSN 1862-1996

vom 08. Dezember 2016