Landtag in NRW eröffnet multimediales Besucherzentrum – 240-Grad-Panorama-Blick auf die Arbeit des Parlamentes

Meldung: Landtag NRW

Der Landtag Nordrhein-Westfalen geht bei der Information von Bürgerinnen und Bürgern neue Wege. Landtagspräsidentin Carina Gödecke eröffnete am Mittwoch, 24. Februar 2016, das Besucherzentrum des Landesparlamentes. Im Jubiläumsjahr, in dem Land und Landtag Nordrhein-Westfalen ihren 70. Geburtstag feiern, stellt es einen weiteren Meilenstein auf dem Weg dar, die Informationsangebote des Landesparlamentes zeitgemäß zu erweitern.

Landtagspräsidentin Carina Gödecke: „Mit dem interaktiven Besucherzentrum setzt der Landtag Nordrhein-Westfalen Maßstäbe bei der politischen Information. Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich vor Ort ein Bild von der Arbeit der Abgeordneten und den Funktionen und Aufgaben der parlamentarischen Demokratie zu machen. Das Besucherzentrum ist ein deutliches Zeichen für Transparenz und gegen Politikverdrossenheit.“ 

Das Angebot richtet sich in erster Linie an Individualbesucherinnen und -besucher. Auf einer 240-Grad-Panorama-Leinwand lernen sie in einem etwa zehnminütigen Film die Arbeit von Landtag und Abgeordneten kennen. Die fast rundum verlaufende Leinwand stellt die Besucherinnen und Besucher dabei in die Mitte des parlamentarischen Geschehens.

An acht Stelen können sie darüber hinaus interaktiv Informationen über Nordrhein-Westfalen sowie verschiedene Aspekte der parlamentarischen Arbeit abrufen, die Entstehung eines Gesetzes verfolgen oder die exemplarische Arbeitswoche einer oder eines Abgeordneten planen. Ein Quiz zur Arbeit des Landtags rundet das Angebot ab.

Für das neue Besucherzentrum wurde der bisherige Vortragssaal des Landtags in rund sechs Monaten zunächst barrierefrei umgebaut und dann mit modernster Medientechnik ausgestattet. Die Investitionskosten für Umbau, Planung und Medientechnik betrugen insgesamt 4,5 Millionen Euro. Das Angebot ergänzt das umfangreiche Besuchsprogramm für geführte Gruppen, an dem jedes Jahr rund 70.000 interessierte Bürgerinnen und Bürger teilnehmen.

Von Samstag, 27. Februar 2016, an wird das Besucherzentrum an insgesamt rund 40 Wochenenden des Jahres für Interessierte geöffnet sein. Jeweils von 11 bis 17 Uhr an Samstagen und Sonntagen können sie das neue Informationsangebot ohne vorherige Anmeldung nutzen.

Das neue Besucherzentrum ist zugleich der zweite Teil eines Gesamtkonzeptes zur Erweiterung der Informationsangebote des Landtags. Bereits seit vergangenem August können Interessierte auf den „Wegen der parlamentarischen Demokratie“ die Orte in Düsseldorf entdecken, an denen der Landtag seit seiner Konstituierung 1946 getagt hat. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie unter: www.landtag.nrw.de.

Gegen Ende des Jubiläumsjahres wird der Landtag dann in der Villa Horion eine landtagsgeschichtliche Ausstellung für geführte Besuchergruppen eröffnen. Sie werden dort auf eine Zeitreise durch sieben Jahrzehnte Landtagsgeschichte mitgenommen. 

 

Kulturexpress ISSN 1862-1996

vom 24. Februar 2016