Bauforschung & Lehre

 

Kalender >

Suche >

Kontakt >

Impressum >

Archiv >

Verlag >

Svenska >

English >

 

powered by Surfing Waves

 

Architektur lesen! Faschismus und Architektur. Max Bächers Auseinandersetzung mit Albert Speer  Weiter...

Vortrag und Gespräch mit Frederike Lausch, Oliver Elser, Carsten Ruhl und Michael Kraus. In den 1970er Jahren thematisiert der Architekt und Kritiker Max Bächer (1925 - 2011) als einer der ersten die Architektur im Dritten Reich und diagnostiziert einen gegenwärtigen Faschismus. Nach einem Besuch bei Albert Speer und vor allem der Veröffentlichung seiner Entwürfe 1978 wird Bächers Ton schärfer. In seinem Nachlass, der seit 2011 am Deutschen Architekturmuseum archiviert ist,

 

 

Betrachtungen der Architektur (1. Aufl. 2020) von Tim Kammasch transcript Verlag  Weiter...

Manche Gebäude können ganz allgemein Ausdruck der Verödung und Trivialisierung einer Umgebung sein. Andererseits können sie aber auch eine Aufwertung der baulichen Umgebung bedeuten, das hängt davon ab, welche Qualitäten an ihnen thematisiert werden. Die Beiträge dieses Bandes "Betrachtungen der Architektur" herausgegeben von Tim Kammasch aus dem transcript Verlag unternehmen den Versuch, um einen Zugang zu Gebäuden und baulichen Umgebungen zu erlangen. Sie nehmen damit sprachliche Formen der Betrachtung von

 

 

Architektur lesen: Experience in Action! DesignBuild in der Architektur  Weiter...

DesignBuild ist eine Lehrmethode, nach der Studierende an vielen Architekturschulen der Welt konkrete Projekte planen und bauen. Diese finden oftmals gerade in den Entwicklungsländern statt, gelegentlich aber auch vor der eigenen Haustür. Vera Simone Bader ist Herausgeberin von „Experience in Action. DesignBuild in der Architektur“ (Edition DETAIL 2020) und Kuratorin der gleichnamigen Ausstellung. Im Gespräch mit Sandra

 
 

Hannes Meyers neue Bauhauslehre Weiter...

 

 

Entwurf einer architektonischen Gebäudelehre (1. Aufl. 2018) von Andreas Lechner Weiter...

Das klingt hochtrabend, Entwurf einer Gebäudelehre, so als wolle der Autor das Grundgerüst der Architektur erneut vorlegen. Andererseits kann eine Gebäudelehre der einfache Versuch sein, um auf diesem Gebiet Fuß zu fassen. Nichts ist einfacher als ein paar Grundbausteine aufzuheben, die eine typologische Reihe oder natürliche Grundformen repräsentieren. Die Frage wäre also, welchen grundlegenden Neuansatz verbindet der Autor mit seiner Theorie?

                              

 

Tragwerkslehre in Beispielen und Zeichnungen (2010) von Gottfried Leicher, 3. Auflage, Werner Verlag  Weiter...

Sachbücher, die sich in der Praxis bewehrt haben, werden mehrmals in überarbeiteten Auflagen herausgegeben. Der vorliegende Band ist ein solcher und hiermit schon in der dritten Auflage verlegt. Im Unterschied zur vorherigen Auflage hat sich das Buchformat um einiges verkleinert, was eigentlich schade ist. Was vorher wie ein Folioband aussah, ist auf das Standardformat zurückgesetzt worden. Es gibt weder Vor- noch Nachwort, in denen sich die Herausgeber zur Ausgabe äußern. Man schlägt das Buch auf und ab der ersten Seite beginnt das

                              

 

Neufert - Bauentwurfslehre. Grundlagen, Normen, Vorschriften (41. Auflage 2016)  Weiter...

Viele Auflagen kennt dieses Nachschlagewerk für Baufachleute mittlerweile. Die neue Auflage vertieft eine ganze Reihe an Themen, die vorher nicht oder weniger aufgeführt waren. Deshalb ist die 41. Auflage eine Ausgabe der Detaillierung und Erweiterung der Kapitel. Themen wie Wohnformen, Büroorganisation und Kinderspielplätze werden besonders hervorgehoben. Zudem werden Wohnhochhäuser näher beschrieben. Insbesondere werden neue Typologien aufgezeigt, die flexibel sind und sich an moderne Wohnformen im urbanen Raum anpassen. Die Detaillierung bezieht sich dann