Sport

Bundestrainer Nagelsmann gibt Kader für Heim-EM bekannt

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat am 16. Mai im DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin seinen vorläufigen Kader für die Heim-Europameisterschaft bekanntgegeben. Angeführt wird das insgesamt 27 Spieler umfassende Aufgebot des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) von Kapitän Ilkay Gündogan vom FC Barcelona.

 

 

Julian Nagelsmann, Foto: Thomas Boecker/ DFB

 

Neu im Kader der Nationalmannschaft, der in den vergangenen Tagen in Teilen schon von Fans und Prominenten aus ganz Deutschland vermeldet worden war, ist Torhüter Alexander Nübel vom VfB Stuttgart. Aleksandar Pavlović vom FC Bayern München war von Bundestrainer Nagelsmann bereits im März für die Länderspiele in Frankreich und gegen die Niederlande nominiert worden, konnte damals aber wegen eines Infekts nicht zur Nationalmannschaft anreisen. Außerdem kehren Verteidiger Nico Schlotterbeck von Borussia Dortmund, der sein letztes Länderspiel im September 2023 absolviert hatte, und Angreifer Leroy Sané vom FC Bayern München, der zuletzt gesperrt gefehlt hatte, zurück in den Kader.


Erfahrenste Spieler im deutschen Aufgebot sind drei Weltmeister von 2014: Thomas Müller mit aktuell 128 Länderspielen, Manuel Neuer mit 117 Länderspielen (beide FC Bayern München) und Toni Kroos von Real Madrid mit 108 Länderspielen. Neuer hatte die Länderspiele im März ebenfalls verletzt verpasst.


Das DFB-Team kommt am 26. Mai im Trainingslager in Blankenhain im Weimarer Land zusammen, am 27. Mai bittet Bundestrainer Nagelsmann seine Mannschaft zur ersten Trainingseinheit. Das Training in Jena ist öffentlich, die rund 15.000 kostenfreien Tickets waren am Montag im DFB-Ticketportal innerhalb von zehn Minuten vergriffen. Das Training wird live gestreamt auf den DFB-Kanälen auf YouTube und Twitch.


Am 31. Mai bezieht die Nationalmannschaft ihr Team Base Camp für die Europameisterschaft im Home Ground von DFB-Partner adidas in Herzogenaurach. In den finalen Länderspielen vor Beginn der Heim-EM trifft Deutschland am 3. Juni (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Nürnberg auf die Ukraine und am 7. Juni (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) in Mönchengladbach auf Griechenland. Für beide Spiele gibt es nur noch wenige Resttickets.


Am 14. Juni (ab 21 Uhr, live bei MagentaTV und im ZDF) eröffnet Deutschland dann die EURO mit dem Spiel gegen Schottland in München. Es folgen die Gruppenspiele am 19. Juni (ab 18 Uhr, live bei MagentaTV und in der ARD) gegen Ungarn in Stuttgart und am 23. Juni (ab 21 Uhr, live bei MagentaTV und in der ARD) gegen die Schweiz in Frankfurt.

 

DFB verlängert Zusammenarbeit mit sportlicher Leitung der Nationalmannschaft

 

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am Tag der Bekanntgabe des vorläufigen Kaders für die Heim-Europameisterschaft weitere wichtige Personalentscheidungen getroffen. Nach den Vertragsverlängerungen mit Bundestrainer Julian Nagelsmann und Sportdirektor Rudi Völler werden auch die Verträge der weiteren sportlichen Köpfe der A-Nationalmannschaft der Männer verlängert. Die Assistenztrainer Sandro Wagner, Benjamin Glück und Mads Buttgereit sowie Torwarttrainer Andreas Kronenberg haben ebenfalls neue Verträge jeweils bis zum Jahr 2026 und damit bis einschließlich der Weltmeisterschaft in den USA, Kanada und Mexiko unterschrieben. Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung der DFB GmbH & Co. KG stimmten den Verlängerungen am heutigen Donnerstag jeweils einstimmig zu.


Bundestrainer Julian Nagelsmann sagt: "Ich bin sehr froh und stolz, dass wir alle gemeinsam im Trainerteam weiter daran arbeiten werden, mit der deutschen Nationalmannschaft Erfolg zu haben und unsere Fans zu begeistern. Nicht nur jetzt im Sommer während der Heim-Europameisterschaft, sondern auch danach in der Nations League und vor allem auch bei der WM 2026. Ich habe ein herausragendes Team an meiner Seite, auf das ich mich nicht nur fachlich, sondern auch menschlich hundertprozentig verlassen kann."


Andreas Rettig, Geschäftsführer Sport der DFB GmbH & Co. KG, sagt: "Fußball ist nicht nur auf dem Platz ein Mannschaftssport, sondern auch an der Seitenlinie. Auch hier sind wir mit Julian Nagelsmann und seinem Trainerteam für die beiden kommenden Jahre bis zur Weltmeisterschaft bestens aufgestellt. Es ist gut, dass für alle Beteiligten vor Beginn der Europameisterschaft Klarheit herrscht und wir uns voll auf das Heimturnier konzentrieren können."


Benjamin Glück, der Julian Nagelsmann schon auf seinen Trainerstationen bei der TSG Hoffenheim, RB Leipzig und beim FC Bayern München als Assistent zur Seite stand, wechselte gemeinsam mit dem Bundestrainer im September 2023 zum DFB. Damals stieß auch der frühere Nationalspieler und Confederations-Cup-Sieger Sandro Wagner, zuvor Co-Trainer der U 20-Nationalmannschaft, zum Trainerstab der A-Nationalmannschaft. Mads Buttgereit, der Co-Trainer Standards, und Torwarttrainer Andreas Kronenberg arbeiten seit August 2021 für das DFB-Team.

 

Meldung: Direktion Kommunikation, Nachhaltigkeit und Fans DFB

 

 

   

 

 

   

Kulturexpress ISSN 1862-1996

 vom 16. Mai 2024